Veganes Risotto mit Blattspinat & Champignons

Veganes Risotto mit Blattspinat & Champignons

Dieses vegane Risotto ist ein Rezept, das immer passt. Gerade wenn es draußen kalt ist und du ein herzhaftes Rezept suchst. Ein veganes Risotto mit Blattspinat & Champignons ist einfach zu machen und passt zu jeder Gelegenheit. Du kannst den Spinat auch gegen Mangold tauschen oder bei den Pilzsorten variieren. Das Risotto schmeckt auch prima mit Steinpilzen beispielsweise.

Damit ein veganes Risotto genauso cremig wird und herzhaft schmeckt, empfehle ich die Cashewkerne im Rezept. Sie sorgen in veganen Risottos für eine cremige Konsistenz. Ein Eßlöffel Bierhefeflocken sorgt für einen käsigen Geschmack. Denn im veganen Risotto ist kein Parmesan. Auch auf den Spritzer Zitronensaft solltest du nicht verzichten. Er macht den Frischkick aus. Mit diesen Zutaten ist dein veganes Risotto ein runde Sache!

Zutaten veganes Risotto

  • 2-3 EL Olivenöl
  • 250 Gramm Risotto Reis
  • 1 große rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Champignons oder andere Pilze
  • 300 g frischer Spinat
  • 1 Schuss Weißwein
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Hefeflocken
  • 30g gemahlene Cashewkerne
  • 1 Messerspitze vegane Butter
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 1 Prise Salz & Pfeffer
  • 3 EL frischer Zitronensaft
  • 3-4 Zweige frischer Thymian

Zubereitung veganes Risotto

  1. Zunächst die Zwiebeln fein hacken und in etwas Olivenöl glasig dünsten. Risottoreis hinzufügen und 3-4 Minuten anbraten. Einen großzügigen Schuss Weißwein hinzufügen und die Temperatur verringern.
  2. Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten und nach und nach die Gemüsebrühe hinzufügen. Die Garzeit beträgt etwa 25-30 Minuten. Dabei sollte der Risottoreis langsam und beständig gerührt werden.
  3. Während der Reis kocht, können der Spinat und die Pilze zubereitet werden. In einem Topf Wasser mit etwas Salz zum Kochen bringen und den Spinat für 2 Minuten darin garen. Den Spinat abschütten, abkühlen lassen und dann fein hacken. Nun mit etwas Muskatnuss würzen und beiseite stellen.
  4. Die Champignons abbürsten und klein schneiden. In einer Pfanne die vegane Butter schmelzen und die Champignons mit Knoblauch und Thymian darin anbraten.
  5. Wenn der Risottoreis gar ist, die gemahlenen Chashewnüsse unterrühren und für 5 Minuten setzen lassen. Dann mit Hefeflocken, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und Spinat und Champignons unterheben.

Vielleicht gefällt dir auch dieses Rezept für ein pinkfarbenes Risotto?

1 Kommentar

  1. Pingback: Pinkfarbenes Risotto - einfachKochen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*