Buchtipp „Vegan for Starters“

Buchtipp „Vegan for Starters“

Kürzlich veröffentlichte Attila Hildmann sein neues Buch „Vegan for Starters“, mit welchem er vor allem den Umstieg auf den veganen Lifestyle vereinfachen möchte.

Im Gegensatz zu seinen weiteren Kochbüchern, kostet sein neues Werk rund zehn Euro. Generell darf der Käufer sich auf insgesamt 48 Rezepte freuen, die alle aus seinen vorherigen Büchern stammen und somit mehr oder weniger ein „Best-Of“ darstellen. Von Michel Weigel

Wer jedoch meint, dass dieses Buch lediglich aus Rezepten besteht, liegt falsch. Zu Beginn erläutert Attila Hildmann weshalb er auf den veganen Lebensstil gewechselt ist und welche positiven Aspekte dieser sowohl für einen selber, als auch für die Umwelt um einen herum hat. Auf etwa 30 Seiten erläutert er genau diese Aspekte, jedoch wiederholen sich viele seiner Punkte immer wieder und man denkt sich „das habe ich doch bereits gelesen“. Dennoch ist die Rubrik „Vegane Alternativen“ einer der besten Kapitel im Buch, denn hier werden Fragen für den potenziellen Umsteiger beantwortet, wie er bspw. Eier oder Käse ersetzen kann.

Doch nun zum eigentlichen Kernthema des Buches: den Rezepten, die nach Themen unterteilt sind: Zuerst findet man interessante und leckere Rezepte fürs Frühstück, auch mit selbst gemachten Brotaufstrichen, daraufhin fürs Mittagessen, welches dem entsprechend auch den größten Anteil der Rezepte einnimmt. Dann folgen noch Rezepte für den kleinen Hunger für zwischendurch, so wie Getränke.

Viele Lebensmittel, die man für ein Gericht braucht, benötigt man auch für andere Rezepte, dies ist insofern gut, dass man zu viel gekaufte Lebensmittel nicht wegschmeißen muss, sondern aus denen ganz einfach ein weiteres Gericht zaubern kann.

Doch wie schmecken die Gerichte und wie einfach sind sie zu realisieren?
Geschmacklich lässt sich an den Rezepten nicht meckern, und als Neu-Veganer entdeckt man immer wieder Zusammenstellungen, die man vorher gar nicht kannte. Die Rezepte sind klar strukturiert und sehr einfach zu befolgen, was Kochanfängern zu Gute kommt. Für erfahrene Köche werden die Rezepte (vielleicht zu) einfach sein, was aber niemanden davon abschrecken sollte unbekannte Gerichte zu probieren.

Ich habe ein einfaches Gericht nachgekocht: Die „roten Bratkartoffeln“: Ein leichtes Gericht, jedoch unterscheiden sich Attilas Bratkartoffeln geschmacklich deutlich von denen, die ich bislang kannte. Vor allem die Pinienkerne verleihen dem Gericht noch einen interessanten, pikanten Beigeschmack.

Fazit: Vegan for Starters von Attila Hildmann

Zusammenfassend kann man sagen, dass Attila Hildmanns neues Kochbuch empfehlenswert für alle Umsteiger zum veganen Lebensstil ist, da zumal die Rezepte sehr einfach nach zu kochen sind und man auch die bereits gekauften Produkte vielseitig auf weitere Gerichte verwenden kann. Erfahrene Köche könnten sich von den simplen Rezepten gelangweilt fühlen. Aber wenn’s mal schnell gehen muss, sind schließlich auch einfache Gerichte bei jedermann willkommen. Außerdem spricht der geringe Preis von knapp zehn Euro dafür, mal ein Blick ins Buch zu werden.

Vegan for Starters
ISBN 978-3-95453-093-9
9,95 EUR (D), 10,30 EUR (A)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*