Fenchel mit Kirschsauce

Der Valentinstag am 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden. Das Brauchtum dieses Tages geht auf einen oder mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus (in Frage kommen vor allem Valentin von Terni oder Valentin von Viterbo) zurück, die der Überlieferung zufolge das Martyrium durch Enthaupten erlitten haben. Der Gedenktag wurde von Papst Gelasius I. 469 für die ganze Kirche eingeführt, 1969 jedoch aus dem römischen Generalkalender gestrichen. Verbreitet gibt es jedoch um den Valentinstag herum Gottesdienste, in denen Ehepaare gesegnet werden. An Bekanntheit gewann der Valentinstag im deutschsprachigen Raum durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die intensive Werbung der Blumenhändler und Süßwarenfabrikanten. (Die Infos zum Valentinstag sind von Wikipedia)



Unser Vorschlag als Hauptgericht zum Valentinsmenü:

1 dicke Fenchelknolle, waschen und ganz in einem Topf mit 1 Teelöffel Gemüsebrühe etwa 15-20 Minuten kochen, dann abschütten und die Knolle längs in 2 Hälften schneiden.
Mit frisch gemahlenem Pfeffer besträuen. Den Naturreis nach Packungsbeilage zubereiten. Das Video stellen wir eine Woche vor Valentinstag online!

Kirschsoße:

1 Zwiebel oder 2 Schalotten
50 ml Portwein
100 ml Kirschsaft
100 g Kirschen
200 ml Gemüsebrühe
einen halben Becher Crème frâiche

Wenn alles fertig ist, auf einem Teller etwas Reis, daneben die halbe Fenchelknolle und die rote Soße vorsichtig über den Fenchel und rund um den Reis geben.