Tassenkekse

Tassenkekse als Mini Tannenbäume

Das Jahr geht zu Ende und das Backen von Weihnachtsplätzchen steht an. Diesmal wollen wir aber ganz besondere Weihnachtsplätzchen backen, nämlich Tassenkekse in Form eines Tannenbaums. Das sind Weihnachtsplätzchen und Kekse zum Aufsetzen auf den Tassenrand, also Tassenkekse. Die aufgesetzten Tassenkekse sehen niedlich aus, das Leckerli beim Kaffee oder Espresso nach dem Weihnachtsessen ist sofort dabei und lecker sind diese Weihnachtsplätzchen allemal.

Also legen wir los und backen unsere besonderen Weihnachtsplätzchen!

Alle folgenden Zutaten für die Tassenkekse kommen in eine Rührschüssel:

100 Gramm Mehl
50 Gramm Zucker
50 Gramm Butter
1 Eigelb
1 Päckchen Vanillezucker oder 1 Schuß unserer selbstgemachten Vanilletinktur
Zitronen oder Orangenzucker
(wer Vanillezucker benutzt, sollte Zitronensaft oder etwas ausgepressten Orangensaft nehmen, damit der Teig nicht zu trocken wird.
Zum Schluß nach Geschmack etwas Anis gemahlen oder Zimt dazu.

Der Teig unserer Tassenkekse sieht in der Rührschüssel aus wie Streusel.
Wir formen nach dem Rühren einen Ball mit den Händen und wickeln diesen in Klarsichtfolie.

Der Teig für die Tassenkekse muß etwa eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Dann rollen wir ihn zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie nicht zu dünn aus, damit unsere Kekse hinterher nicht so leicht brechen.

Mit passenden Förmchen für Tassenkekse stechen wir zum Beispiel Tannenbäumchen aus.
Der Griff eines Messers hilft uns dabei, wenn der Teig sich nicht sofort aufs Backpapier setzten lässt.

Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen und die Weihnachtsplätzchen 10 bis 15 Minuten backen. Danach mindestens 10 Minuten abkühlen lassen.

Auf den Rand einer Kaffeetasse, einer Teetasse, eines Latte Glases oder einer Tasse mit heißem Kakao setzen und schon haben wir mit unseren Tassenkeksen einen leckeren Nachtisch nach einem üppigen Weihnachtsessen.