Pimientos de padrón

Pimientos de padrón

Ein galicisches Sprichwort lautet: „Paprikas aus Padrón: Einer scharf, der andere nicht.“ Pimientos de Padrón sind Paprikaschoten, die in der Umgebung des Ortes Padrón in Galicien in Spanien angebaut werden. Gleichzeitig bezeichnet der Name ein daraus zubereitetes regionales Gericht, das heute in ganz Spanien verbreitet ist. Es handelt sich um die unreifen grünen Paprika Schoten in etwa von der Größe eines Jalapeño.

Zutaten:
– Kleine grüne Paprika-Schoten aus Galizien (Pimientos de Padrón)
– Grobes Salz
– Olivenöl

Die gewünschte Menge „Pimientos de Padrón“ (auch in Deutschland bei gut sortieren Lebensmittelgeschäften, Gemüsehändlern bzw. Marktständen erhältlich) gut waschen. Pfanne mit Olivenöl füllen und erhitzen. „Pimientos de Padrón“ im siedend heißen Fett einige Minuten brutzeln lassen. Dekorativ auf kleinen Tellern anrichten. Vor dem Servieren mit grobem Salz bestreuen.

Keine Kommentare mehr möglich.